Radio ISW Heimat hören!

Herzlich Willkommen auf dem Portal von ISW.fm - hier versorgen wir Sie aktuell mit Nachrichten aus Südostbayern und vielen Zusatzinformationen zum Radioprogramm. Besuchen Sie uns regelmäßig auf ISW.fm - es lohnt sich auch für Sie. Bitte registrieren Sie sich HIER kostenlos, Sie können dann Kommentare zu den Nachrichten abgeben und sogar eigene Meldungen einstellen. Im Webradio können Sie weltweit unsere verschiedenen Musikstreams anhören. Radio ISW - die Beste Musik aller Zeiten!

ISW-Journal vom 17.6.2018- Jetzt hier anschauen!

Musikwünsche am Nachmittag bei Radio ISW

Mehr Musikwünsche am Nachmittag – neu strukturiertes Nachmittagsprogramm bei Radio ISW! 

Zwischen 15 und 17 Uhr steht künftig verstärkt die Unterhaltung im Vordergrund. Unter 08679/982726 können Sie uns rund um die Uhr anrufen und Ihre Musikwünsche aufs Band zu sprechen - und natürlich auch gerne Grüße übermitteln.

Viel Spaß wünscht das Team von Radio ISW!

52-Jähriger stirbt bei Mäharbeiten im Rottal

52-Jähriger stirbt bei Mäharbeiten im Rottal

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Wie das Polizeipräsidium Niederbayern jetzt mitteilte, ereignete sich der tragische Betriebsunfall am Dienstag, den 19. Juni, in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Johanniskirchen. Der Mann wurde von einem Angehörigen zwischen dem Mährwerk eingeklemmt aufgefunden. Trotz Reanimationsversuche durch den herbeigerufenen Notarzt starb der Mann noch an der Unglücksstelle. Die Ermittlungen laufen. Die Polizei schließt derzeit ein Fremdverschulden aus.

Weiterlesen …

Wieder ein Toter im Ampfinger Naturbad

Wieder ein Toter im Ampfinger Naturbad

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Mittwochmorgen, den 20. Juni, gegen 7 Uhr wurde ein 83-Jähriger regungslos im Wasser des Naturbades entdeckt. Mehrere Personen brachten den leblosen Mann ans Ufer. Dort versuchten sie den Mann zu reanimieren, bis der Rettungsdienst an der Unfallstelle eintraf. Auch die Reanimiationsversuche des Notarztes scheiterten. Die Angehörigen des älteren Herrn wurden durch ein Kriseninterventionsteam betreut. Hinweise auf ein Fremdverschulden sind nicht vorhanden.

Weiterlesen …

Spatenstich für Neubau der Kreisklinik Altötting

Spatenstich für Neubau der Kreisklinik Altötting

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

120 Millionen Euro wird der Neubau an der Kreisklinik Altötting kosten. Am Dienstag, den 19. Juni, war der Erste Spatenstich. Im Rahmen des Projekts wird die Kreisklinik in einer Bauphase von etwa sechs bis sieben Jahren rundum erneuert und auf den neusten Stand gebracht. Dabei sind die staatlichen Finanzierungshilfen in Höhe von 80 Millionen Euro beachtlich, wie Landrat Erwin Schneider gegenüber Radio ISW versicherte. In einer ersten Bauphase wird der OP neugebaut, was den Patienten keinerlei Beeinträchtigung bringen werde, so Klinik-Vorstand Michael Prostmeier.

Weiterlesen …

Polizeibeamte retten Dackel aus höchster Not

Polizeibeamte retten Dackel aus höchster Not

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Einen etwas anderen Einsatz hatte am Dienstag, den 19. Juni, die Polizei Wasserburg. Ein Rettungssanitäter übergab der Polizeiinspektion Wasserburg den Schlüsselbund einer älteren Dame, die am Weberzipfel gestürzt war. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Wasserburger Krankenhaus eingeliefert und musste in ihrer Notlage ihren Hund im Pkw zurücklassen. Da keine Angehörigen oder Freunde verständigt werden konnten, war dies ein Fall für die Polizei. Denn aufgrund der Hitzeentwicklung im Auto bestand für den kleinen Dackel Lebensgefahr. Nun zählte jede Minute für die Wasserburger Polizei. Die Hündin konnte durch schnelles Eingreifen der Beamten erfolgreich aus dem Fahrzeug befreit und nach Hause gebracht werden.

Weiterlesen …

Amnestie für Besitzer illegaler Waffen noch bis zum 1. Juli 2018

Amnestie für Besitzer illegaler Waffen noch bis zum 1. Juli 2018

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Das Landratsamt Mühldorf ruft zur straffreien Abgabe illegaler Waffen und Munition auf. Die Frist läuft noch bis zum 1. Juli. Das zum 6. Juli 2017 in Kraft getretene Waffengesetz sieht eine so genannte Strafverzichtsregelung für den illegalen Besitz von Waffen und Munition vor. Diese können bis zum 1. Juli straffrei bei Polizeidienststellen und Waffenbehörden sowie auch im Landratsamt abgegeben werden, wenn dies direkt geschieht. In dem Zusammenhang weist das Landratsamt in einer Pressemitteilung darauf hin, dass das Unbrauchbarmachen einer unerlaubt besessenen Waffe, unerlaubt besessener Munition oder die Abgabe an einen Berechtigten ist nicht mehr möglich, um die Strafverzichtsregelung in Anspruch nehmen zu können.

Weiterlesen …

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …