Radio ISW Heimat hören!

Herzlich Willkommen auf dem Portal von ISW.fm - hier versorgen wir Sie aktuell mit Nachrichten aus Südostbayern und vielen Zusatzinformationen zum Radioprogramm. Besuchen Sie uns regelmäßig auf ISW.fm - es lohnt sich auch für Sie. Bitte registrieren Sie sich HIER kostenlos, Sie können dann Kommentare zu den Nachrichten abgeben und sogar eigene Meldungen einstellen. Im Webradio können Sie weltweit unsere verschiedenen Musikstreams anhören. Radio ISW - die Beste Musik aller Zeiten!

ISW-Journal KW 05/2018 - Jetzt hier anschauen!

Musikwünsche am Nachmittag bei Radio ISW

Mehr Musikwünsche am Nachmittag – neu strukturiertes Nachmittagsprogramm bei Radio ISW! 

Zwischen 15 und 17 Uhr steht künftig verstärkt die Unterhaltung im Vordergrund. Unter 08679/982726 können Sie uns rund um die Uhr anrufen und Ihre Musikwünsche aufs Band zu sprechen - und natürlich auch gerne Grüße übermitteln.

Viel Spaß wünscht das Team von Radio ISW!

Arnstorfer bei Unfall schwer verletzt

Arnstorfer bei Unfall schwer verletzt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Schwer verletzt wurde am Dienstag, den 20. Februar, ein 57-jähriger Arnstofer bei einem Verkehrsunfall bei Falkenberg. Sein Auto kollidierte auf der Kreisstraße PAN 36 zwischen Falkenberg und Zell auf Höhe Mittenbinder mit dem Pkw eines 51-Jährigen aus Falkenberg, der auf die linke Fahrbahnseite kam. Der 57-Jährige war in Richtung Eggenfelden unterwegs. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Weiterlesen …

Gemeinde Aschau für Freibad-Kooperation

Gemeinde Aschau für Freibad-Kooperation

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der Aschauer Gemeinderat stimmte für den gemeinsamen Neubau des Waldbades in Kooperation mit der Stadt Waldkraiburg. Um die Beteiligung der Gemeinde am interkommunalen Projekt zur Errichtung eines Freibades ging es bei der Gemeinderatssitzung vom Dienstagabend, den 20. Februar. Mit dem knappen Ergebnis von neun zu sieben Stimmen sprachen sich die Räte dafür aus. Wie berichtet hatte Bürgermeister Alois Salzeder im Vorfeld erklärt, dass man sich in nichtöffentlicher Sitzung bereits für eine Beteiligung ausgesprochen habe – unter dem Vorbehalt, dass die Kosten den gesetzten Rahmen nicht sprengen.

Weiterlesen …

GroKo - ja oder nein? SPD-Dialogveranstaltung in Burghausen

GroKo - ja oder nein? SPD-Dialogveranstaltung in Burghausen

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

GroKo – ja oder nein? Die SPD im Landkreis Altötting lädt am Mittwochabend, den 21. Februar, zu einer Dialogveranstaltung zum Koalitionsvertrag ein. Ob die SPD wieder in eine Regierung mit CDU und CSU eintritt, entscheiden am Ende die Mitglieder der SPD. Trotz hart geführter Verhandlungen gibt es innerhalb der SPD weiterhin kritische Stimmen, die eine GroKo für weitere vier Jahre ablehnen. Das Pro und Contra soll heute im Rahmen der Veranstaltung, die um 18.30 Uhr im Bürgerhaus Burghausen beginnen wird, diskutiert werden.

Weiterlesen …

Aschau entscheidet über Freibad-Kooperation

Aschau entscheidet über Freibad-Kooperation

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der Gemeinderat Aschau entscheidet am Dienstagabend, den 20. Februar´, über die Zusammenarbeit mit der Stadt Waldkraiburg in Sachen Neubau eines Freibads. Im Vorfeld hatte Bürgermeister Alois Salzeder erklärt, in nichtöffentlicher Sitzung habe sich der Gemeinderat bereits für das Projekt ausgesprochen, unter dem Vorbehalt, dass es bei Kosten in der bekannten Größenordnung bleibt. Diese sollen entsprechend der Bevölkerungszahl ein Siebtel der Baukosten und des Betriebsdefizits betragen. In früheren Sitzungen brachten die Befürworter der Sanierung zahlreiche Argumente gegen den Neubau vor.

Weiterlesen …

Jetzt zum Jugendleiter ausbilden lassen!

Jetzt zum Jugendleiter ausbilden lassen!

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

„Super Handwerkszeug fürs Ehrenamt“ - Die Burghauser Jugendpflege bildet wieder Jugendleiter aus. Wer bereits ehrenamtlich mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeitet oder dies vorhat, sollte die deutsche Jugendleiter Card (Juleica) machen. Diese legitimiert Jugendleiter als Verantwortliche in der Kinder- und Jugendarbeit gegenüber Erziehungsberechtigten, staatlichen Stellen, Politik und Gesellschaft. Die Juleica gilt für zwei Jahre und bietet überdies Vorteile in Form von Ermäßigungen bei Eintrittsgeldern.

Weiterlesen …