Finanzspritze für Neuöttings Straßenbau

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Die Gelder können bereitgestellt werden, da das Bauvorhaben an der Staatsstraße 2107 in Neuötting von der Regierung von Oberbayern als förderfähig eingestuft und ins Bauprogramm aufgenommen worden ist. "Es freut mich sehr, dass dieses wichtige Neuöttinger Verkehrsprojekt gefördert wird. Der Ausbau der Einmündung Landshuter Straße in den Kreisverkehr trägt zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und der Verkehrssicherheit im Landkreis Altötting bei", betont Heckner. Die veranschlagten Gesamtbaukosten für die Maßnahme betragen rund 442.000 Euro.

Zurück

Jetzt registrieren und die Beiträge kommentieren
Was ist die Summe aus 6 und 4?
 
Login