Neueröffnung des Burghauser Hallenbads

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Am Teuersten dabei sind die Steinfliesen, die dem ganzen Bereich aber einen besonderen Effekt geben. Bürgermeister Hans Steindl fühle sich beim Anblick der edlen Materialien wie in einem Designer-Bad eines 5-Sterne Hotels. Die Umbauten haben knapp 900.000 Euro gekostet, also etwa 100.000 mehr, als geplant. Im Laufe der Arbeiten sind noch weitere Sachen dazugekommen, wie beispielsweise der Sprungturm oder die Duschen, die zu wenig Druck und Durchlauf aufwiesen. Das hätte man später sowieso machen müssen. Jetzt muss man wenigstens nicht noch einmal alles aufreißen.

Zurück

Jetzt registrieren und die Beiträge kommentieren
Bitte rechnen Sie 8 plus 2.
 
Login