Obdachloser sitzt auf Gleis und hält sich für Gott

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Er wurde schließlich ins Inn-Salzach-Klinikum eingewiesen. Wie sich unterdessen herausstellte, war der Obdachlose bereits am Freitag, den 6. Oktober, in Fridolfing aufgefallen, wo er orientierungslos mitten auf der Straße stand. Über die Gemeindeverwaltung hätte ihm eine Wohnung zugewiesen werden sollen, dies hatte der 51-Jährige wohl aber abgelehnt, heißt es. Es waren ihm daher 50 Euro ausgehändigt worden, damit er mit dem Zug zu einem vermeintlichen Bekannten nach Waldkraiburg fahren konnte.

Zurück

Jetzt registrieren und die Beiträge kommentieren
Bitte rechnen Sie 8 plus 6.
 
Login