Nachrichten aus dem ISW Land

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Arnstorfer bei Unfall schwer verletzt

Arnstorfer bei Unfall schwer verletzt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Schwer verletzt wurde am Dienstag, den 20. Februar, ein 57-jähriger Arnstofer bei einem Verkehrsunfall bei Falkenberg. Sein Auto kollidierte auf der Kreisstraße PAN 36 zwischen Falkenberg und Zell auf Höhe Mittenbinder mit dem Pkw eines 51-Jährigen aus Falkenberg, der auf die linke Fahrbahnseite kam. Der 57-Jährige war in Richtung Eggenfelden unterwegs. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Weiterlesen …

Gemeinde Aschau für Freibad-Kooperation

Gemeinde Aschau für Freibad-Kooperation

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der Aschauer Gemeinderat stimmte für den gemeinsamen Neubau des Waldbades in Kooperation mit der Stadt Waldkraiburg. Um die Beteiligung der Gemeinde am interkommunalen Projekt zur Errichtung eines Freibades ging es bei der Gemeinderatssitzung vom Dienstagabend, den 20. Februar. Mit dem knappen Ergebnis von neun zu sieben Stimmen sprachen sich die Räte dafür aus. Wie berichtet hatte Bürgermeister Alois Salzeder im Vorfeld erklärt, dass man sich in nichtöffentlicher Sitzung bereits für eine Beteiligung ausgesprochen habe – unter dem Vorbehalt, dass die Kosten den gesetzten Rahmen nicht sprengen.

Weiterlesen …

GroKo - ja oder nein? SPD-Dialogveranstaltung in Burghausen

GroKo - ja oder nein? SPD-Dialogveranstaltung in Burghausen

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

GroKo – ja oder nein? Die SPD im Landkreis Altötting lädt am Mittwochabend, den 21. Februar, zu einer Dialogveranstaltung zum Koalitionsvertrag ein. Ob die SPD wieder in eine Regierung mit CDU und CSU eintritt, entscheiden am Ende die Mitglieder der SPD. Trotz hart geführter Verhandlungen gibt es innerhalb der SPD weiterhin kritische Stimmen, die eine GroKo für weitere vier Jahre ablehnen. Das Pro und Contra soll heute im Rahmen der Veranstaltung, die um 18.30 Uhr im Bürgerhaus Burghausen beginnen wird, diskutiert werden.

Weiterlesen …

Aschau entscheidet über Freibad-Kooperation

Aschau entscheidet über Freibad-Kooperation

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der Gemeinderat Aschau entscheidet am Dienstagabend, den 20. Februar´, über die Zusammenarbeit mit der Stadt Waldkraiburg in Sachen Neubau eines Freibads. Im Vorfeld hatte Bürgermeister Alois Salzeder erklärt, in nichtöffentlicher Sitzung habe sich der Gemeinderat bereits für das Projekt ausgesprochen, unter dem Vorbehalt, dass es bei Kosten in der bekannten Größenordnung bleibt. Diese sollen entsprechend der Bevölkerungszahl ein Siebtel der Baukosten und des Betriebsdefizits betragen. In früheren Sitzungen brachten die Befürworter der Sanierung zahlreiche Argumente gegen den Neubau vor.

Weiterlesen …

Jetzt zum Jugendleiter ausbilden lassen!

Jetzt zum Jugendleiter ausbilden lassen!

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

„Super Handwerkszeug fürs Ehrenamt“ - Die Burghauser Jugendpflege bildet wieder Jugendleiter aus. Wer bereits ehrenamtlich mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeitet oder dies vorhat, sollte die deutsche Jugendleiter Card (Juleica) machen. Diese legitimiert Jugendleiter als Verantwortliche in der Kinder- und Jugendarbeit gegenüber Erziehungsberechtigten, staatlichen Stellen, Politik und Gesellschaft. Die Juleica gilt für zwei Jahre und bietet überdies Vorteile in Form von Ermäßigungen bei Eintrittsgeldern.

Weiterlesen …

Von der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallherganges ein Gutachter beauftragt. Die Unfallstelle ist bis auf weiteres komplett gesperrt

Bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw auf der B20 kommt ein 22 Jähriger VW Polo Fahrer ums Leben

von Christoph Pleininger (Kommentare: 0)

Heute früh gegen 09:45 Uhr kam der Eggenfeldener aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn auf Höhe des Bürgerwaldes und stoß mit einem entgegenkommenden Lkw frontal zusammen. Dadurch kam der Sattelzug rechts von der Fahrbahn ab und kam an der Böschung zum Stehen. Der 22-jährige wurde durch den Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Weiterlesen …

Zwei

Zwei "ÖKOPROFIT"-Betriebe im Landkreis Mühldorf

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Zwei Betriebe aus dem Mühldorfer Landkreis dürfen sich nun "ÖKOPROFIT Klub Betrieb 2016/2017" nennen. Das Kooperationsprojekt ÖKOPROFIT zeichnet Betriebe aus, die wirtschaftlich erfolgreich sind und gleichzeitig ökologisch arbeiten. Im Landratsamt Mühldorf wurden nun insgesamt fünf Unternehmen aus den Landkreisen Mühldorf und Rosenheim ausgezeichnet. Mit den Kreiskliniken des Landkreises Mühldorfs und der Waldkraiburger Firma „NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH“ wurden dabei auch zwei Unternehmen des Landkreises Mühldorf ausgezeichnet. Die Projektleiterin Shana Bauhofer sagt im Radio ISW Gespräch, wie der Umweltschutzgedanke durchaus zu Innovationen führt.

Weiterlesen …

21-Jähriger rutscht mit Auto die Böschung hinunter

21-Jähriger rutscht mit Auto die Böschung hinunter

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

In Julbach kam Dienstagfrüh, den 20. Februar, ein 21-jähriger Fahrer von der Straße ab und überschlug sich. Niemand wurde verletzt. Der Kirchdorfer war mit seinem Pkw auf der PAN 26 untewegs, als er aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abkam, ins Schleudern geriet und eine Böschung hinter fuhr. Dabei überschlug sich sein Auto und blieb auf dem Dach liegen.

Weiterlesen …

BiZ-Infotag in Altötting: Studieren in der Region

BiZ-Infotag in Altötting: Studieren in der Region

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Studieren in der Region. Zu dem Thema bietet das BiZ der Agentur für Arbeit Altötting eine Infoveranstaltung an. Am 1. März von 15 bis 17 Uhr referiert ein Experte der Hochschulen über die Studienmöglichkeiten „vor der Haustür“. Außerdem wird das Gesamtstudienangebot der Hochschule mit Fokus auf dem Campus Mühldorf vorgestellt. Dort bietet die Hochschule Rosenheim die berufsbegleitenden Bachelorstudiengänge Maschinenbau und Betriebswirtschaft sowie die dualen Bachelorstudiengänge Pflege und Pädagogik der Kindheit und Jugend an.

Weiterlesen …

Nach Mord in Polling - Mutmaßlicher Täter wird dem Haftrichter vorgestellt

Nach Mord in Polling - Mutmaßlicher Täter wird dem Haftrichter vorgestellt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der mutmaßliche Mörder aus Pollling im Bezirk Braunau wird am Dienstag, den 20. Februar, dem Haftrichter vorgeführt. Die oberösterreichischen Behörden bemühen sich um eine Auslieferung des mutmaßlichen Täters. Man warte derzeit noch die Ergebnisse des Obduktionsberichts ab, wie die Polizeidirektion Oberösterreich auf Nachfrage von Radio ISW heute früh angab. Ein 28-jähriger Deutscher wird verdächtigt, gestern Vormittag seine 64-jährige Mutter im Badezimmer des Opfers erwürgt zu haben. Nach der Tat flüchtete er mit einem Auto vom Tatort. Der verständigte Notarzt konnte nur mehr der Tod der 64-Jährigen feststellen.

Weiterlesen …