Nachrichten aus dem ISW Land

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Saboteure an Baufahrzeugen verursachen hohen schaden

Saboteure an Baufahrzeugen verursachen hohen schaden

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Durch Sabotage an Baustellenfahrzeugen entlang der Autobahnbaustelle A94 – Schwindegg/Obertaufkirchen wurde Schaden in Höhe von 75.000 Euro angerichtet. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, kam es in der Zeit von 1.10.2018 bis 8.10.2018 zu mehreren massiven Beschädigungen an verschiedenen Baustellenfahrzeugen, die entlang der Autobahnbaustelle A94 abgestellt waren. Unter anderem wurde über den Öleinfüllstutzen Erdreich in den Motor eines CAT Kettenbaggers geschüttet. Das Fahrzeug erlitt dadurch einen erheblichen Motorschaden. Bei einem weiteren Baustellenfahrzeug wurde das Führerhaus mit Klebstoff verschmiert und Erdreich in den Tank gefüllt.

Weiterlesen …

"Naturerlebnis Urelefant" kommt in die Gänge

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

In Sachen Naturerlebnis Urelefant geht es voran: Jetzt hat die Stadt Waldkraiburg die Konzeptstudie in Auftrag gegeben. Im Rahmen seiner jüngsten Sitzung wurde der Stadtrat darüber informiert, dass das österreichische Planungsbüro Pronatur als Gewinner der Ausschreibung hervorgegangen ist und den Auftrag zur Konzeption des neuen Wanderpfads zum Fundort des 1971 am Innufer in Ebing entdeckten Urelefanten erstellen soll. Damit möchte Waldkraiburg samt Projektpartner Kreisstadt Mühldorf und Tourismusverband eine weitere Attraktion in die Region holen. Wie der neue Pfad aussehen soll, ist derweil noch völlig offen.

Weiterlesen …

Erst Mercedes gegen Baum gesetzt - dann zu Fuß geflüchtet

Erst Mercedes gegen Baum gesetzt - dann zu Fuß geflüchtet

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Bei Hebertsfelden fuhr am Mittwoch, den 17. Oktober, ein Mercedesfahrer gegen einen Baum und flüchtete zu Fuß. Gegen 22.15 Uhr wurde die Polizeiinspektion Eggenfelden darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich auf der Kreisstraße PAN 20 zwischen Prienbach und Schönau ein Daimler befindet, der gegen einen Baum gefahren ist. Der Sachschaden beträgt circa 4000 Euro. Näheres zum Unfallhergang oder zum Fahrer ist bislang nicht bekannt. Der Fahrer hatte sich zu Fuß von der Unfallstelle entfernt und wurde von einem Verkehrsteilnehmer beobachtet, als er im Dunkeln zu Fuß die Straße entlang ging.

Weiterlesen …

Burgkirchen geht Nitratwerte im Wasser an

Burgkirchen geht Nitratwerte im Wasser an

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Die Gemeinde Burgkirchen möchte die Nitratwerte im Grundwasser vermindern. Über zusätzliches Grundwasserschonprogramm sollen Flächen, die sich im Einzugsgebiet der betreffenden Quellen befinden, so von der Landwirtschaft bearbeitet werden, dass sich Nitrat vermindert. Zu diesem Zweck sollen Grundwassermessstellen eingerichtet werden, um zu eruieren, wo das Grundwasser eigentlich herkommt. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde einstimmig beschlossen, sieben Messstellen im Gemeindebereich zu installieren.

Weiterlesen …

Nach Crash mit Laster auf der B388 schwebt Frau in Lebensgefahr

Nach Crash mit Laster auf der B388 schwebt Frau in Lebensgefahr

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Eine 53-jährige Massingerin, die am Mittwochmorgen, den 17. Oktober, gegen 7 Uhr auf Höhe Schernegg mit ihrem Auto mit einem Laster kollidierte, wurde lebensgefährlich verletzt. Laut Polizei wollte sie nach links abbiegen und hatte ihre Geschwindigkeit bereits reduziert. Gleichzeitig wollte ein 29-jähriger Mann aus Neufahrn bei Freising mit seinem Klein-Lkw den Pkw der Frau überholen, der bereits nach links auf die entgegenkommende Fahrspur eingebogen war. Infolge des Zusammenstoßes wurde das Auto stark deformiert, die Fahrerin war eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Sie wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Ihre 15-jährige Tochter, die mit im Auto saß, kam mit leichten Verletzungen ebenfalls in eine Klinik.

Weiterlesen …

Burgkirchen legt mehr Geld auf die hohe Kante

Burgkirchen legt mehr Geld auf die hohe Kante

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der Gemeinderat beschloss bei seiner jüngsten Sitzung den ersten Nachtragshaushalt 2018. Durch Gewerbesteuernachverzinsungen konnte im Bereich des Verwaltungshaushaltes Mehreinnahmen verbucht werden; entscheidender zu Buche schlugen die Mehreinnahmen aus Grundstücksverkäufen im Gewerbegebiet im Vermögenshaushalt. Das Erfreuliche des Haushalts: Der Überschuss aus dem Verwaltungshaushalt in den Vermögenshaushalt konnte um über 1,9 Millionen Euro erhöht werden und die ursprünglich geplante Entnahme aus den Rücklagen in Höhe von 1,1 Millionen Euro wird nicht benötigt. Das führt im Ergebnis dazu, dass der Rücklagenstand von geplanten 13 Millionen auf knapp 17 Millionen Euro erhöt werden kann.

Weiterlesen …

Hochschuleinrichtungen: Waldkraiburg und Mühldorf Hand in Hand

Hochschuleinrichtungen: Waldkraiburg und Mühldorf Hand in Hand

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Die Stadt Waldkraiburg will bei der Realisierung von Hochschulangeboten an der Seite Mühldorfs agieren. Einer entsprechenden Absichtserklärung stimmte der Waldkraiburger Stadtrat ins seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich zu. Damit nicht anfreunden konnten sich jedoch die Stadträte der UWG. Sie stimmten gegen die Erklärung zur Zusammenarbeit mit Mühldorf. Vorgeprescht war bereits Bürgermeister Robert Pötzsch. Er hatte zusammen mit der Mühldorfer Bürgermeisterin Marianne Zollner eine an Landrat Georg Huber gerichtete ERklärung verfasst. Darin bekunden die beiden Stadtoberhäupter ihr gemeinsames Ziel, zusammen mit dem Landkreis Mühldorf an einer Förderung und Finanzierung der Hochschuleinrichtungen mitzuwirken.

Weiterlesen …

Für Günther Knoblauch und Johann Krichenbauer hat es nicht gereicht

Für Günther Knoblauch und Johann Krichenbauer hat es nicht gereicht

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Nach Ausstellung aller Stimmen und der Listenverteilung war am Dienstag, den 16. Oktober, spät am Abend klar – für SPD-Urgestein Günther Knoblauch hat es für den 18. Bayerischen Landtag nicht gereicht. Besonders bedauerlich: im Vergleich zur letzten Wahl hat er sich auf Listenplatz 12 verbessert und das viertbeste Zweitstimmenergebnis in Oberbayern eingefahren. Auch für Johann Krichenbauer von den Freien Wählern hat es nicht für den Einzug in den Landtag gereicht.

Weiterlesen …

Projekt

Projekt "Naturerlebnis Urelefant" Thema im Stadtrat Waldkraiburg

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Nachdem es eine Reihe von Bewerbungsgesprächen zum Eblinger Mammut-Projekt gegeben hat, sollen die Ergebnisse nun in der aktuellen Stadtratssitzung vorgestellt werden. Die Idee hinter dem Projekt: Der Fundort des 1971 am Innufer in Ebing bei Waldkraiburg gefundenen Skeletts eines Urelefanten soll für den Fremdenverkehr erschlossen werden. Die Form eines Naturerlebnispfads für Einheimische, Touristen und Schulklassen stehe im Raum, so Bürgermeister Robert Pötzsch. Die Stadt Mühldorf, das Mühldorfer Netz und der Tourismusverband der Region Inn-Salzach haben für das Projekt bereits die Weichen gestellt und auch der Stadtrat schloss sich an.

Weiterlesen …

54-Jähriger wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht

54-Jähriger wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Wegen fahrlässiger Tötung im Straßenverkehr steht am Dienstag, den 16. Otkober, ein 54-jähriger Mann vor Gericht. Der Mann aus Laufen muss sich vor dem Amtsgericht Traunstein dafür verantworten, im November vergangenen Jahres auf der Staatsstraße 2096 in Richtung Grabenstätt infolge übermäßigen Alkholgenusses einen Verkehrsunfall verursacht zu haben, bei dem ein Autofahrer zu Tode kam. Wie es in der Anklageschrift heißt, sei der Angeklagte kurz nach der Brücke über den Rothgraben in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit dem entgegenkommenden Auto aus dem Landkreis Traunstein kollidiert. Der Fahrer erlitt dabei schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Eine dem Unfallfahrer entnommene Blutprobe ergab einen Wert von über 1,5 Promille.

Weiterlesen …

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …