Nachrichten aus dem ISW Land

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Fachkräftebedarf und Arbeitswelt 4.0 bleiben Herausforderungen auf Arbeitsmarkt

Fachkräftebedarf und Arbeitswelt 4.0 bleiben Herausforderungen auf Arbeitsmarkt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der Fachkräftebedarf und die Arbeitswelt 4.0. bleiben die Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt, denen es zu begegnen gilt – gerade auch in der wirtschaftlichen florierenden Inn-Salzach-Region. Das betonte Jutta Müller, Leiterin der Arbeitsagentur Traunstein, im Gespräch mit Radio ISW anlässlich der Veröffentlichung der neuen Arbeitsmarktzahlen für den November 2017. Der Bestand an offenen Stellen sei noch nie so hoch gewesen. Dies sei eine Entwicklung, die sich seit mehr als drei Jahren ungebrochen fortschreibe. Im Zuge dieser Entwicklung sei natürlich der beklagte Fachkräftemangel und viele unbesetzte Ausbildungsstellen künftige Herausforderungen.

Weiterlesen …

Eigener Chor für Theater an der Rott

Eigener Chor für Theater an der Rott

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Das Theater an der Rott in Eggenfelden hat jetzt seinen eigenen Chor: Nach intensiven Vorsing-Runden konnte der neue Chorleiter Christian Schmidbauer 26 Sängerinnen und Sänger dafür auswählen. Jetzt probt der Chor bereits für die Operette "Die lustige Witwe", die am 6. April Premiere hat. Der Haus-Chor wird als Klangkörper geschult und baut nun auch ein Repertoire für künftige Projekte am Theater auf.

Weiterlesen …

ÖDP kritisiert Bunndeswirtschaftsminister nach Alleingang bei Zulassung von Glyphosat

ÖDP kritisiert Bunndeswirtschaftsminister nach Alleingang bei Zulassung von Glyphosat

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Nach dem Alleingang von Bundeswirtschaftsminister Christian Schmidt, für eine weitere Zulassung von Glyphosat zu stimmen, kommt von Seiten der Mühldorfer ÖDP herbe Kritik. Mit seinem Alleingang habe Schmidt dafür gesorgt, dass das umwelt- und gesundheitsschädliche Gift weiter auf unseren Äckern lande. Denn ohne die Zustimmung der Bundesrepublik hätte es unter den Mitgliedsstaaten keine Mehrheit für das Ackergift gegeben. Schmidt habe nicht nur Umweltministerin Hendricks übergangen, sondern auch mehr als 80 Prozent der Menschen in Deutschland, die für ein Verbot des Gifts sind. Eine Enthaltung wäre das Mindeste gewesen, um den Vorsorgeprinzip gerecht zu werden. So stellvertretender ÖDP-Kreisvorsitzender und Kreisrat Reinhard Retzer in einer Pressemitteilung.

Weiterlesen …

Günther Knoblauch fordert umfassende Informierung zu giftiger Chemie im Trinkwasser

Günther Knoblauch fordert umfassende Informierung zu giftiger Chemie im Trinkwasser

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

In seinem Antrag, den der Heimatabgeordnete im Landtag am Donnerstag, den 30. November, dem Umweltausschuss vorgelegt hat, und der einstimmig angenommen wurde, wird die Staatsregierung aufgefordert, dem Landtag umgehend Bericht zu erstatten, was die Behörden gegen die Belastung der Bevölkerung im Landkreis Altötting, insbesondere in Emmerting, mit gefährlicher Perfluoroktansäure (PFOA) unternehmen, welche Maßnahmen sie ergreifen, um eine weitere Belastung des Trinkwassers zu verhindern, wie Belastungen und Gefahren für Mensch und Umwelt weiter untersucht werden, und wie die Bevölkerung zeitnah, offen und umfassend informiert werden soll.

Weiterlesen …

Gute Entwicklung des Arbeitsmarkts in den Landkreisen Altötting und Mühldorf

Gute Entwicklung des Arbeitsmarkts in den Landkreisen Altötting und Mühldorf

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Laut aktuellen Arbeitsmarktzahlen lagen im November 2017 die Arbeitslosenquoten für den Landkreis Altötting bei 2,9 Prozent, für den Landkreis Mühldorf bei 3,0 Prozent. Damit lagen die Quoten für beide Landkreise unter denjenigen im Vorjahresvergleich. 1779 Menschen waren im November im Landkreis Altötting arbeitslos gemeldet, das sind 69 Menschen mehr als im Vormonat; im Landkreis Mühldorf waren es mit 1920 Menschen 45 weniger als im Vormonat. Damit liegt Mühldorf entgegen dem allgemeinen Trend, wonach der Agenturbezirk Traunstein eine dem Saisonende entsprechende Steigerung zu verbuchen hat. Im Vergleich zum Vorjahr sanken die Arbeitslosenzahlen sogar um 0,6 Prozent.

Weiterlesen …

Regionalpolitiker stehen Waldkraiburgern Rede und Antwort

Regionalpolitiker stehen Waldkraiburgern Rede und Antwort

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Im zweiten Teil des Bürgerforums „Du hast das Wort“ stehen Donnerstagabend, den 29. November, Regionalpolitiker Waldkraiburger Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. Wie berichtet bekamen zuletzt die Waldkraiburger in der fast voll besetzten Schenkerhalle die Chance, sich mit ihren Sorgen und Nöten an Politiker aller Parteien sowie der UWG. Die Vorsitzende des Vereins „Mühldorf ist bunt“, der zu der Veranstaltung geladen hatte, Kerstin Hüwel, zieht ein positives Fazit aus der Veranstaltung und hofft auf noch mehr Beteiligung zum zweiten Teil des Bürgerforums.

Weiterlesen …

Verdienste Menschen bei Bürgerversammlung Burghausen geehrt

Verdiente Menschen bei Bürgerversammlung Burghausen geehrt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Menschen zu ehren, die für das Gemeinschaftsleben der Stadt beitragen – Die Bürgerversammlung Burghausen bot am Donnerstagabend, den 29. November, dazu das passende Forum. Wie Bürgermeister Hans Steindl dazu am Rande der Veranstaltung im Stadtsaal Burghausen im Gespräch mit Radio ISW betonte, seien dies zwar keine hochoffiziellen, vom Stadtrat beschlossenen Ehrungen. Dennoch wollte er die Bürgerversammlung zum Anlass nehmen, um verdienten Bürgerinnen und Bürgern etwas zurückzugeben, die sich still und leise um die Stadt verdient machen.

Weiterlesen …

Dealer schmuggeln Drogen in Fachklinik

Dealer schmuggeln Drogen in Fachklinik

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Einen Erfolg konnte die Kripo Mühldorf bereits Mitte November verbuchen: Zwei mutmaßliche Drogendealer, die in Verdacht stehen, Heroin und weitere Drogen in eine Fachklinik geschmuggelt zu haben, sitzen nun in U-Haft. Die zwei einschlägig vorbestraften Männer aus Waldkraiburg, ein 28-jähriger kosovarischer Staatsangehöriger und ein 31-jähriger Deutscher, nutzten ihre zwangsweise verordnete Therapie in einer regionalen Fachklinik dazu, Heroin und andere Drogen in die geschlossene Anstalt zu schmuggeln und an Insassen zu verkaufen. Kurz nach der Entlassung des Kosovaren deponierte dieser die Drogen in einem Erdbunker außerhalb der geschlossenen Anstalt. Der 31-Jährige nutzte seinen Freigang, um die Drogen in die Klinik zu schaffen.

Weiterlesen …

Zwischen Sachlichkeit und Emotionalität - Diskussionen zur PFOA-Sachlage

Zwischen Sachlichkeit und Emotionalität - Diskussionen zur PFOA-Sachlage

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Im Spannungsfeld, die PFOA-Sachlage transparent und sachlich an die Bevölkerung zu vermitteln, andererseits auf die vorhandenen Sorgen und Ängste der Menschen einzugehen – darin steckte die lebhafte Diskussion in der letzten Kreisausschusssitzung. Dabei ging es auch um die Frage, was man veröffentlichen soll und was nicht. Landrat Erwin Schneider plädierte dafür, die öffentliche Diskussion wieder zu versachlichen. Zur PFOA-Sachlage sei seitens des Landkreises alles veröffentlicht worden, was möglich war. Insofern versteht Schneider die teilweise Kritik an der Informationspolitik des Gesundheitsamts Altötting nicht. Marktls Bürgermeister Hubert Gschwendtner forderte eine gute, richtige, schnelle und umfassende Information der Bürgerinnen und Bürger, "um die Menschen mitzunehmen".

Weiterlesen …

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle vereitelt

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle vereitelt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Ein bewaffneter Raubüberfall auf eine Tankstelle in Wasserburg konnte von dem geistesgegenwärtigen Tankwart und Polizeibeamten verhindert werden. Am späten Dienstagabend, den 28. November, hat der Tankwart der Tankstelle gut und schnell reagiert und die Polizei über eine bewaffnete Person auf dem Tankstellengelände informiert, die an der Tür auf ihn lauerte. Beamten der Polizeiinspektion Wasserburg gelang dort wenig später die Festnahme eines 36-Jährigen mit Maske und Pistole, der vermutlich den Tankwart ausrauben wollte und dann flüchtete, als er die eintreffenden Polizeibeamten bemerkte.

Weiterlesen …