Radio ISW Heimat hören!

Herzlich Willkommen auf dem Portal von ISW.fm - hier versorgen wir Sie aktuell mit Nachrichten aus Südostbayern und vielen Zusatzinformationen zum Radioprogramm. Besuchen Sie uns regelmäßig auf ISW.fm - es lohnt sich auch für Sie. Bitte registrieren Sie sich HIER kostenlos, Sie können dann Kommentare zu den Nachrichten abgeben und sogar eigene Meldungen einstellen. Im Webradio können Sie weltweit unsere verschiedenen Musikstreams anhören. Radio ISW - die Beste Musik aller Zeiten!

ISW-Journal 15.4.2018- Jetzt hier anschauen!

Musikwünsche am Nachmittag bei Radio ISW

Mehr Musikwünsche am Nachmittag – neu strukturiertes Nachmittagsprogramm bei Radio ISW! 

Zwischen 15 und 17 Uhr steht künftig verstärkt die Unterhaltung im Vordergrund. Unter 08679/982726 können Sie uns rund um die Uhr anrufen und Ihre Musikwünsche aufs Band zu sprechen - und natürlich auch gerne Grüße übermitteln.

Viel Spaß wünscht das Team von Radio ISW!

82-Jähriger bei Unfall schwer verletzt und mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

82-Jähriger bei Unfall schwer verletzt und mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Schwer verletzt wurde am Donnerstagmorgen, den 12. April, ein 82-Jähriger bei einem Verkehrsunfall im Raum Postmünster. Der Rentner aus Pfarrkirchen wollte bei Schalldorf von der B 388 in die Kreisstraße einfahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 21-jährigen Tanners. Bei dem Crash wurden beide Fahrzeuge in die angrenzende Wiese geschleudert, wo sie zum Stillstand kamen. Der Rentner wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum Deggendorf geflogen.

Weiterlesen …

Asylbewerber in Traunreut überfallen und beraubt

Asylbewerber in Traunreut überfallen und beraubt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Eine Gruppe von Asylbewerbern wurde am Mittwochabend, den 11. April, in einer Wohnung in Traunreut überfallen und beraubt. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilt, drangen drei mit einer Pistole und Baseballschlägern bewaffnete Täter in die Wohnung der Asylbewerber ein, nachdem sie vom Wohnungsinhaber durch die Türe hereingelassen worden waren. Kaum in der Wohnung, bedrohten sie die Anwesenden und forderten Geld. Zwei der Anwesenden wurden mit dem Baseballschläger geschlagen. Zudem wurde das Mobiliar der Wohnung demoliert.

Weiterlesen …

Export von Zuchttieren wieder möglich

Export von Zuchttieren wieder möglich

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der Export von Zuchttieren aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf ist wieder möglich. Aufgrund fehlender Veterinärzertifikate mussten zuletzt teilweise bis zu 100 Zuchttiere wochenlang in der Quarantänestation Troisdorf auf ihre Ausreise warten. Die Veterinärämter hatten Tierhaltererklärungen der Landwirte und die Erklärungen der betreuenden Tierärzte für nicht meldepflichtige Krankheiten nicht mehr akzeptiert. Durch Vermittlung des Landtagsabgeordneten Günther Knoblauch in dieser Angelegenheit wurde nach Wochen der Diskussion nun vom Umweltministerium verfügt, dass eine Hoftierarzterklärung für den Export ausreicht.

Weiterlesen …

Hund jagd Reh aus dem Wald und tötet es

Hund jagd Reh aus dem Wald und tötet es

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Diesen Fall von Jadgwilderei beobachtete zuletzt ein örtlicher Landwirt bei Wiesenarbeiten auf der „Demmelhuber Wiese“, die zwischen der B588, auf Höhe Hirschhorn und der B20, Höhe Wurmannsquick gelegen ist. Die Polizei sucht nun nach drei Männern, circa 30 Jahre alt, die mit dem betreffenden Hund, der nicht angeleint war, und einem weiteren Hund sowie einem Metalldetektor bei dem Wald unterwegs waren.

Weiterlesen …

Grünes Licht für neue Bauvorhaben in Burghausen

Grünes Licht für neue Bauvorhaben in Burghausen

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Grünes Licht für zwei größere Bauvorhaben in Burghausen: Der Stadtrat erteilte am Mittwochnachmittag, den 11. April, sein Einvernehmen für Projekte des Burghauser Bauunternehmens Grundner und von Helmut und Gregor Aigner. Die Baufirma Grundner will ihren Stammsitz von der Wackerstraße ins Gewerbegebiet Lindach verlegen und dort ein Bürogebäude und Betriebsstätten mit Lagerflächen errichten. Matthias Aigner plant die Aufstockung des Wohnblocks an der Unghauser Straße und den Bau einer Tiefgarage im Bereich des derzeitigen Garagenhofes.

Weiterlesen …